A1 TV – jetzt macht Fernsehen wieder Spaß

09/02/2013 | By | Add a Comment

Bis vor kurzem prägte ein 0815-SAT-Receiver inklusive Röhrenbildschirm der Marke Grundig mein Wohnzimmer. Rund um mich kauften Freunde fleißig Plasma- und LED-TVs und erzählten mir, von ihren tollen multimedialen Erfahrungen. Aus zeitlichen Gründen habe ich das Thema „Wohnzimmer und Multimedia“ in den letzten Jahren etwas schleifen lassen, bis mein SAT-Receiver das zeitliche gesegnet hat und meine Lebensgefährtin anfing, gegen meine unmotivierte Art einen Neukauf in Frage zu stellen, zu rebellieren! 😉

Kurzerhand habe ich mich dann entschlossen von einem Bekannten den alten Receiver zu erwerben. Als ich bemerkt hatte, dass hier ein CI-Modul fehlt und dieses nachgerüstet werden musste, dachte ich mir, dass ich dieses Geld lieber gleich in ein neues Projekt investieren möchte. Neben einem günstigen HD-Receiver musste ja auch ein LED-TV angekauft werden.

Als dann die Bandbreite meines bestehenden Internetanschlusses von A1 auf 16Mbit erhöht werden konnte, stand die Entscheidung fest. A1 TV und ein Samsung UE46ES6300 soll mein neues Wohnzimmer schmücken.

Die Vorteile liegen auf der Hand, kann ich endlich meine Synology NAS ausreizen und Content auf den Fernseher über das Netzwerk streamen. Das gewichtigste Argument für A1 TV war die Online-Videothek. Bei A1 spart man sich übrigens auch die ORF-Kartengebühr, da hier A1 seine eigene mit der Mediabox mitliefert.

Der LED-TV mit guter Ausstattung und 3D-Kompatibilität ist meiner Meinung nach ausreichend und für rund 700 Euro eine gute Investition. Ach ja, am Boden des Wohnzimmers steht ja noch der Röhren-Bomber für das Altstoffsammelzentrum…

Talkshows, Serien und die Gestaltung der Abendprogramme konnte mich am SAT-TV schon nie für einen längeren Couch-Aufenthalt begeistern. Wenn ich mir schon mal Zeit nehme, mich auf der Couch niederzulassen, sollte doch was ausgestrahlt werden, was halbwegs interessant ist und Bock macht, mich öfter solchen Ruhephasen (die ja schließlich auch gesund sind) hinzugeben. Und das auch, wenn es nach 20.15 Uhr ist und ich wieder mal das Hauptprogramm verpasst habe.

A1 TV hat(te) zwar Anfangs noch mit einigen Kinderkrankheiten zu kämpfen, mittlerweile macht es aber Spaß die Mediabox zu aktivieren und sich dem TV-Genuss hinzugeben. Der Kontrast, die Farben und das Bild im allgemeinen gestalten das Fernsehen lebendiger und interessanter. Verbunden mit meinem Netzwerk kann ich nun endlich auch via AllShare von Samsung auf meinen eigenen Content (NAS, USB-Speicher, sonstige Netzwerkgeräte) zugreifen und diesen am TV abspielen.

Kommt ein Freund vorbei oder man möchte den Abend statt einer Party mit der Freundin vor dem TV verbringen, drückt man eine Taste und man landet in der Online-Videothek, wo man mittlerweile über 2000 Filme vorfindet. Auch das HD- und 3D-Angebot soll ausgeweitet werden, obwohl mir letzteres persönlich (noch) mehr oder weniger komplett egal ist.

Die Preise sind mit € 1,00 bis durchschnittlich € 5,99 bestimmt nicht für jeden ein Schnäppchen, startet man aber den Motor von seiner Karre um in die nächste Videothek zu gelangen oder ein anderes Freizeitprogramm zu wählen, kommt dies zweifelsohne teurer. Nach klick auf den gewünschten Film und Eingabe der persönlichen Identifikationsnummer dauert es ca. 3 Sekunden bis dieser auch ohne zu ruckeln oder sonstigen Einschränkungen startet. Die Leihgebühr wird automatisch auf  der nächsten A1-Rechnung verrechnet und der Film 48 Stunden freigeschaltet. Genau so hatte ich mir das vorgestellt.

Lediglich der Content von Zusatzpaketen „Serien Unlimited“ lässt zu wünschen übrig, hier hätte ich mir persönlich die Aufnahme der Serie „Game Of Thrones“ gewünscht. Das Angebot ist allgemein betrachtet mager und für mich persönlich die Gebühr von 4,90 im Monat (noch) überzogen. Hier bedarf es noch einer ordentlichen Aufstockung des Angebots. Wer aber zB. die Serie LOST sehen möchte hat Glück, denn diese ist bereits abrufbar. Auch kann man das Paket monatlich kündigen, was durchaus fair ist. Das HD-Paket wäre mit einem neuwertigen LED-TV sicher sein Geld wert. Da ich den TV wohl erst im Herbst mehr nützen werde, kann auch diese finanzielle Komponente in der Höhe von € 6,90 im Monat noch etwas warten.

A1 Premium TV beinhaltet 30 Premium-Sender und kann man mit Angeboten (um nur einige zu nennen) von Fox, TNT, Discovery Channel bis hin zu Motors TV und Playboy TV aufwarten. Die Gebühr beträgt derzeit € 9,90 im Monat und ist für anspruchsvolle TV-Genießer sicherlich interessant.

Hat man auf die schnelle eine Frage an das World Wide Web, aber die EDV-Farm schon heruntergefahren, kann man problemlos mit dem im Samsung integrierten Browser den Suchbegriff eingeben bzw. sich „fast“ ohne Einschränkungen auf Websites bewegen. Für die Eingabe von Domains mit der Fernbedienung sollte man sich aber Baldrian-Dragees zu Recht legen, denn dies gleicht einer Zerreißprobe auch für Nerven aus Stahl. Hier habe ich mir für rund 35 Euro die Logitech K400-Tastatur bestellt, welche nach einem Installationsaufwand von wenigen Sekunden sofort mit dem Samsung TV kommunizierte.

Die monatlichen Kosten von A1 TV (derzeit gibt es eine Aktion wo man das Basispaket sechs Monate lang gratis testen kann) belaufen sich auf € 6,90 für das A1 TV-Basispaket . Zusätzlich fallen Gebühren für die Mediabox an, welche bei mir  2,90 je Monat ausmachen. Die größere Mediabox bietet mit der 400 GB integrierten Festplatte zu dem weitere Funktionen wie zum Beispiel zeitversetztes Fernsehen oder die Aufnahme von Filmen. Dies soll angeblich auch mittlerweile über die Smartphone-App von A1 möglich sein. Die Aufnahmemöglichkeit ist jedoch für Content, welcher aus der Online-Videothek gestreamt wird nicht möglich! Alle Geräte sind für HD-TV, 3D und Dolby Digital 5.1 ausgerüstet und haben einen vorderseitigen USB-Anschluss.

Speziell bei den Sendern, der Smartphone-App und dem Ausbau des Contents ( Videothek und das Zusatzpaket Serien Unlimited) ist noch viel Luft nach oben. Die ersten Eindrücke und Erfahrungen haben aber in seiner Gesamtheit mehr positives als negatives aufkommen lassen.

Alles in allem bin ich zufrieden und freue mich über das wachsende TV-Angebot von A1. Ich habe meine ersten Tage mit dem Wohnzimmer 2.0 nur grob beleuchtet, gibt es ja noch weitere interessante Dinge wie SMART TV und Apps zu erforschen.

Eine durchaus erwähnenswerte Information ist, dass A1-Kunden im hauseigenen Forum Vorschläge und Verbesserungswünsche posten können, die von Mods und Mitarbeiter von A1 rasch aufgenommen, beantwortet, bei Bedarf weitergeleitet oder auch meist innerhalb von 48 Stunden umgesetzt werden.

Weitere Fragen und Feedback zu A1 TV oder Gigaspeed könnt ihr gerne via Kommentar posten.

Filed in: Allgemein, EDV, Hardware | Tags: , , , , , , , , , , , , , , ,

Demonic-Nights.at - AKTUELLES